Sonnenschutz-Lösungen für meine Wohnung: Was ist als Mieter zu beachten?

Wenn die Temperaturen im Hochsommer weit über die 30°C-Marke klettern, wird es in Wohnungen ohne Sonnenschutz schnell unangenehm. Mieter, die sich vor Hitze schützen und entsprechende Gegenmaßnahmen in Form von Rollos, Markisen oder ähnlichem ergreifen möchten, sollten sich zuvor ausreichend informieren und bei Bedarf Rücksprache mit dem Vermieter halten. Ansonsten könnten Schadensersatzansprüche geltend gemacht werden. Dieser Ratgeber verrät Tipps, um Ärger mit Vermietern vorzubeugen.

Sonnenschutz Mieter

Kein Anspruch auf Nachrüstung

Wer in eine Wohnung ohne Sonnenschutz an Fenstern und Türen zieht, hat seitens des Gesetzgebers keinen Anspruch darauf, dass der Vermieter nachträglich entsprechende Vorkehrungen trifft. Stattdessen muss sich der Mieter selbst darum kümmern und bezahlen. Es gibt jedoch Einzelfälle, die eine Montage und Übernahme durch den Vermieter nötig machen. Dies ist der Fall, wenn sich Wohnungen überdurchschnittlich stark aufheizen und das Bewohnen ohne Sonnenschutz eine Zumutung ist. Je nach Umständen müssen Vermieter dann einen Sonnenschutz nachrüsten. Liegen die Raumtemperaturen im Sommer extrem hoch und es gibt keine ausreichenden Schutzvorkehrungen, kann das den Mieter außerdem zu einer fristlosen Kündigung sowie zur Mietminderung berechtigen.

Wann ist eine Erlaubnis erforderlich?

Grundsätzlich ist die Zustimmung vom Vermieter bezüglich der Anbringung von Sonnenschutzlösungen immer dann notwendig, wenn an der Substanz der Mietwohnung etwas verändert wird und diese Änderung nur mit größerem Aufwand rückgängig gemacht werden kann. Bei Sonnenschutz-Produkten wie Außenrollos oder Markisen müssen Mieter vor der Montage den Vermieter um Erlaubnis fragen, da es hier zu einer Veränderung der Bausubstanz kommt. Da sich Mieter generell vor starker Sonneneinstrahlung schützen dürfen, müssen Vermieter derartigen Vorhaben in der Regel zustimmen. „Das gilt vor allem dann, wenn die Markise das Erscheinungsbild des Hauses nicht beeinträchtigt, weil sie sich farblich anpasst, befand das Amtsgericht Berlin-Schöneberg (Az.: 7 C 456/11)“, fasst das Hauptstadtportal Berlin online in einem Artikel aus dem Mietrecht zusammen. Die einheitliche Fassadengestaltung sollte also gewährleistet sein. Empfehlenswert ist es gemeinsam mit dem Vermieter eine farblich passende Sonnenschutz-Lösung auszuwählen. Viele Hersteller sind inzwischen online präsent, was die Recherche und Entscheidung erleichtert. Auf der Internetpräsenz des gleichnamigen norddeutschen Einrichtungshauses werden Knutzen Wohnen Markisen in unterschiedlichen Farben, Größen und Ausführungen präsentiert. Bei diesem Anbieter sind sowohl preiswerte Tragrohrmarkisen als auch hochwertige Hülsen- oder Kassettenmarkisen erhältlich. Abhängig von den baulichen Gegebenheiten sollte eine geeignete Variante montiert sein. Am besten lässt sich der Mieter die Zusage vom Vermieter schriftlich geben, um bei eventuellen Auseinandersetzungen ein aussagekräftiges Dokument vorlegen zu können.

Welche Arten von Rollos gibt es? Und wofür sind welche Typen geeignet?

Rollos sind heutzutage als praktische sowie optische Jalousien kaum noch aus Wohnungen oder Büros wegzudenken. Während der letzten Jahre haben die Hersteller dabei vielfältige Typen auf den Markt gebracht, denen unterschiedliche Eigenschaften zugrunde liegen. Wer also darüber nachdenkt, seine Wohnung mithilfe von Rollos zu verschönern, der sollte zunächst einmal die Eigenschaften der verschiedenen Typen kennen.

Worin unterscheiden sich die verschiedenen Arten?

Grundsätzlich lassen sich Rollos zunächst in zwei Kategorien unterteilen. Einerseits nach Modellen, die sich durch ihre verwendeten Materialien unterscheiden und andererseits in jene, die je nach Art der Fenster konzipiert sind. Beide Varianten verfügen darüber hinaus über unterschiedliche Arten der Bedienung. Mit Blick auf die unterschiedlichen Materialien steht eine vielfältige Produktpalette zur Auswahl. Zu den beliebtesten Materialien zählen noch immer Stoffe wie Baumwolle, Polyester oder Nylon. In den letzten Jahren sind jedoch auch zunehmend außergewöhnliche Materialien wie Bambus oder Papiergarn in das Portfolio der meisten Hersteller aufgenommen worden. Durch diese Vielfalt soll sichergestellt werden, dass dem Kunden sämtliche Wünsche in Bezug auf Licht- und Wärmedurchlässigkeit sowie Optik erfüllt werden können. Wer besonders viel Wert auf die Optik legt, der kann anstelle des üblichen Wellenrollos auf Raffrollos zurückgreifen. Diese Varianten bestehen ebenfalls aus Stoff, legen sich jedoch in Falten, sobald sich aufgerollt werden. Als praktisches Element um Räume angenehmer zu gestalten, erfreuen sie sich derzeit einer steigenden Beliebtheit.

In vielen Fällen werden Rollos auch speziell nach den Maßen der Fenster hergestellt, beispielsweise bei Dachschrägen oder ungewöhnlichen Formen. Somit soll das Rollo später auch seine angedachte Funktion in vollem Umfang erfüllen können. Unpassende Rollos sehen nicht nur unschön ist, sie lassen im schlimmsten Fall auch Licht und Wärme durch. Wer noch auf der Suche nach den passenden Rollos für die eigenen vier Wände ist, der findet beispielsweise hier bei Velux eine große Auswahl unterschiedlicher Modelle. Online werden dort qualitativ hochwertige Produkte mit einer sehr guten Passgenauigkeit geboten, was unter anderem durch die 3 Jahres-Garantie verdeutlicht wird.

Wo finden die unterschiedlichen Typen Verwendung?

Transparente Rollos haben sich in Büros und Wohnungen längst etabliert. Ihre Vorteile liegen darin, dass sie viel Sonnenlicht eindringen lassen, während sie gleichzeitig vor Blicken von außerhalb schützen. Von außen betrachtet sind bei transparenten Modellen lediglich Konturen zu erkennen. Im Gegensatz zu der lichtdurchlässigen Variante werden abdunkelnde Rollos in erster Linie in Schlafzimmern montiert. Neben dem primären Ziel, das Licht nicht nach innen dringen zu lassen, sorgen spezielle Beschichtungen zusätzlich dafür, dass der Raum sich nicht durch Sonneneinstrahlung erhitzen kann.

Vor allem dort, wo viele Fenster oder ganze Fronten mit Rollos ausgestattet sind, empfiehlt sich die elektrische Bedienung. Dabei werden die Rollos mithilfe kleiner Motoren direkt per Schalter oder Fernbedienung auf- oder abgerollt. Alternativ gibt es die Möglichkeit, Rollos via Seiten- oder Mittelzug sowie mithilfe einer Kurbel zu bedienen. Diese wird dann angewandt, wenn die Rollläden sehr schwer sind.

Freundliches Paar sucht 2,5 bis 3 Zimmer Wohnung in Nürnberg / Fürth

Stadt
Nürnberg

Top 3 Viertel

Anzahl der Zimmer
2,5 – 3

Wohnfläche
ab 48 m²

Maximale Kaltmiete
470

Persönliche Beschreibung der Wohnungssuchenden (Anzahl der Personen,
Beruf / Hauptbeschäftigung…) und Angaben zur Wunschwohnung
Natalie Müller, 26 Jahre alt.
Beschäftigt beim Hauptzollamt Nürnberg.
Eduard Grauer, 26 Jahre alt.
Student der TH Nürnberg (Studiengang: Energie- und Gebäudetechnik)

Wir sind ein ruhiges, freundliches Paar. Wir konsumieren weder Alkohol
noch rauchen wir.
Wir besitzen auch keine Haustiere.
Wir suchen eine 2,5 bis 3 Zimmerwohnung in jedem Stadtteil der Stadt
Nürnberg / Fürth (außer Nürnberg Langwasser).
Bitte bitten Sie uns keine Dachgeschosswohnungen an.
Gerne übernehmen wir EBK und würden uns über einen Balkon
erfreuen.
Die Warmmiete sollte bis 600 € betragen

Wir bedanken uns für jedes Angebot.

Referenzprofil von XING oder Linkedin

Kontaktaufnahme (Email und / oder Telefonnummer)
natalie_mueller90@gmx.de

Angehende Medizinstudentin sucht kleine Wohnung in Hamburg

Stadt
Hamburg

Top 3 Viertel
Eppendorf, Lokstedt, Winterhude

Anzahl der Zimmer
1

Wohnfläche
egal

Maximale Kaltmiete
345

Persönliche Beschreibung der Wohnungssuchenden (Anzahl der Personen,
Beruf / Hauptbeschäftigung…) und Angaben zur Wunschwohnung
Hallo,

danke das Sie auf mein Gesuch geklickt haben!

Ich bin 20 Jahre jung, wohne derzeit noch bei meinen Eltern in NRW und
werde ab dem 1. Oktober 2016 in Hamburg studieren.
Mein Abitur habe ich bereits 2015 bestanden, allerdings habe ich dann
erst einen einjährigen Bundesfreiwilligendienst in einem Krankenhaus
gemacht.

Ich habe keine Haustiere, bin Nichtraucherin und lebe ruhig, bin keine
Partylöwin.
In meiner Freizeit bin ich gerne draußen, gehe spazieren, fahre viel
Fahrrad, außerdem lese ich sehr gerne.

Ich suche in Hamburg ab SOFORT eine Wohnung.
Das zuletzt mögliche Einzugsdatum wäre für mich der 1. Oktober
2016. (allerspätestens der 2. oder 3. Oktober 2016)

Bei der Wohnung habe ich keinerlei Ansprüche oder Sonderwünsche. Am
liebsten wäre mir eine kleine 1-Zimmer-Wohnung, da das Budget einer
Studentin noch nicht all zu groß ist.

Finanzieren werde ich die Wohnung zu Beginn mit meinen Ersparnissen,
sowie mit der Unterstützung meiner Eltern (-_ Kindergeld).
Sobald ich studiere, werde ich BAföG beantragen und wenn ich mich ein
wenig eingelebt habe, werde ich mir einen kleinen Nebenjob suchen.

Es wäre schön, wenn die Wohnung im Stadtteil EPPENDORF liegen
würde, da dort der Standort der Universität ist.
Allerdings habe ich keinerlei Probleme damit, wenn die Wohnung weiter
weg liegt und ich den ÖPNV und mein Fahrrad für eine längere
Strecke nutzen müsste. (Also muss es nicht zwingend Eppendorf sein.)

Eine Vermieterbescheinigung habe ich nicht, da ich bis jetzt nur bei
meinen Eltern gelebt habe.

Die Schufa Auskunft habe ich vor zwei Tagen beantragt, diese müsste
dementsprechend in den nächsten Tagen in meinem Briefkasten landen.

Die Warmmiete sollte nicht mehr als 450 € betragen.

Ich würde mich über Nachrichten freuen.
Falls noch Fragen offen geblieben sein sollten, dann bin ich
natürlich bereit diese noch zu beantworten.

Mit freundlichen Grüßen
Alexandra

Kontaktaufnahme (Email und / oder Telefonnummer)
newyorkbagel111@gmail.com

Paar aus dem Sicherheitsdienst sucht 2 Zimmer Wohnung ab 15.10. 16 in Hamburg!

Stadt
Hamburg

Top 3 Viertel

Anzahl der Zimmer
2

Wohnfläche
43

Maximale Kaltmiete
450

Persönliche Beschreibung der Wohnungssuchenden (Anzahl der Personen,
Beruf / Hauptbeschäftigung…) und Angaben zur Wunschwohnung
Ruhiges Paar 36 und 37 Jahre alt,beide im Sicherheitsdienst
tätig…keine Kinder, keine Tiere , beide
Nichtraucher suchen zum 15.10 .2016
eine 2 Zimmer Wohnung mit Einbauküche in Hamburg.Da wir ab 17
.10.2016 in Rahlstedt arbeiten werden.Wir sind beide Vollzeit
beschäftigt so das alle Kosten pünktlich bezahlt werden.
Wenn sie ein Angebot für uns haben dann melden sie sich gerne bei
uns.Wir sind zurzeit noch in unserer alten Wohnung am packen…sind
aber trotzdem rund um die Uhr zu erreichen.

Kontaktaufnahme (Email und / oder Telefonnummer)
tischerdenise@web.de / 01575- 2410001

Wohnungen und Mieter in Hamburg finden

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie Angebote zu Mietwohnungen und Wohnungsgesuchen  aus Hamburg.

Vielen Dank. Bitte bestätigen Sie noch Ihr Abonnement in Ihrem Postfach.