In vielen Dachgeschosswohnungen fehlt es bei Dachfenstern an Verdunkelungsmöglichkeiten. Rollläden sind oft keine integriert, sodass anderweitig für die Beschattung der Wohnung gesorgt werden muss. Für einen erholsamen Schlaf in dunklen Räumlichkeiten sowie zur Minimierung der Hitze im Sommer sind hochwertige Verdunkelungssysteme erforderlich. Doch welche Produkte eignen sich für Dachfenster und worauf ist bei der Anschaffung zu achten? Antworten hier im Überblick.

Verdunkelungsrollo: Perfekte Passform elementar

Herkömmliche Rollos für Dachfenster sind oft nicht geeignet, um Wohnraum vollständig vor Lichteinfall zu schützen. Da das Material nicht ausreichend Spannung hat und es an einer entsprechenden Halterung fehlt, ist an die 100-prozentige Abdunkelung nicht zu denken. Abhilfe schaffen Verdunkelungsrollos. Diese sind so konzipiert, dass jegliches Licht vom Eindringen in den Innenraum abgehalten wird. Ein durchdachtes Schienensystem liegt direkt auf den Fensterrahmen auf. In der Regel kommt eine Griffleiste zum Einsatz, um Rollos zu bedienen. Werden Seitenzugrollos als Verdunkelungsmodelle verkauft, darf hier nicht mit einer vollständigen Abdunkelung gerechnet werden. Die ist technisch gar nicht möglich.  

Verdunkelungsrollo

Preiswertes Verdunkelungsrollo für Markenfester

Die Passgenauigkeit von Rollos spielt beim Verdunkeln eine entscheidende Rolle. Welches Produkt sich zum Verdunkeln eines Dachfensters eignet, hängt daher maßgeblich vom verbauten Fenster und dessen Größe ab. Handelt es sich um Markenfenster von VELUX, Dakea oder FAKRO stehen in der Regel darauf abgestimmte Verdunkelungsrollos der jeweiligen Hersteller bereit. Sie passen optimal zu den Fenstermodellen und schließen so ab, dass keinerlei Licht mehr hindurchblitzt. Erholsamer Schlaf und konsequenter Sonnenschutz werden möglich. Eine stufenlose Positionierung, reduzierte Designs, Bedienung per Fernbedienung und ein besonders leichter Einbau sind bei exklusiven Markenprodukten üblich.

Dachfenster verdunkelnNachteilig an Markenrollos ist der Preis. Wer nicht bereit ist ein kleines Vermögen zu bezahlen, kann sich bei alternativen Händlern umschauen. Mittlerweile gibt es einige gute Lösungen, die weniger kosten, ohne dabei auf Funktionalität und Qualität verzichten zu müssen. Die Verdunkelungsrollos von Itzala sind mit zahlreichen Markenfenstern kompatibel und aufgrund der großen Produktionsmenge im Vergleich deutlich günstiger erhältlich. Eine Ersparnis von 20 Prozent ist keine Seltenheit. Folgende Fenster können damit ausgerüstet werden:

  • VELUX
  • FAKRO
  • RoofLITE
  • Dakstra
  • Keylite
  • Dakea

Um Preise von verschiedenen Rollo-Anbietern vergleichen zu können, ist es ratsam die Seriennummer des Fensters parat zu haben. Damit lässt sich die Kompatibilität prüfen. Die Nummer ist beim Großteil der Fenster der Metallschiene in der Nähe des Schließmechanismus zu entnehmen. Auch die Typbezeichnung bei Markenfenstern hilft beim Vergleich.

Wärmeisolation inklusive dank Reflexion

In Dachgeschosswohnungen ist oft nicht nur das Licht, sondern auch die Wärmeentwicklung ein Problem. Schlechte Isolierungen der Dächer von Mietshäusern verwandeln die Räumlichkeiten im Sommer schnell in regelrechte Saunalandschaften. Um dem entgegenzuwirken, lohnt es sich bei Verdunkelungssystemen moderne Modelle zu wählen, die gleichzeitig die Infrarotstrahlen reflektieren. Spezielle Wärmeschutzstoffe beziehungsweise Perlex-Beschichtungen reduzieren die Raumtemperatur um mehrere Grad Celsius.

Plissees: Dekorativ und schonend zum Fenster

Plissees sind auch für Dachfenster erhältlich und stellen einen dekorativen Sonnenschutz dar. Für Mietwohnungen sind Ausführungen mit Klemmvorrichtung prädestiniert, da hier die Fensterrahmen nicht durch Bohren oder Kleben beschädigt werden. Stattdessen erfolgt die Montage durch Spannung direkt in der Fensterfalz. Verdunkelungs-Plissees mit Perlexbeschichtung sind für die Reflexion der UV-Strahlen zuständig und halten Hitze fern. Preislich liegen Plissees oft höher als Rollos. Da die Kosten jedoch von Hersteller, Modell und Materialien abhängen, lässt sich dies nicht pauschalisieren. Ohne einen Preisvergleich für das individuelle Fenster ist der finanzielle Aufwand nicht abschätzbar.

Do-it-yourself-Lösungen mit Stoff und Alufolie

Noch günstiger als Plissees und das Verdunkelungsrollo ist das Abdunkeln in Eigenregie. Mit wiederablösbaren KlettverschlussStreifen und dunklem Stoff lassen sich Dachfenster mit relativ wenig Aufwand verdecken. Dazu einfach den Klettverschluss an den Fensterrahmen rundherum fixieren und das Gegenstück des Klettverschlusses am Stoff anbringen. Anschließend den passgenau zugeschnittenen Stoff mit wenigen Handgriffen am Fenster befestigen, fertig. Optisch kann diese Variante zwar nicht mit schicken Plissees oder stilvollen Rollos mithalten, günstiger geht Verdunkeln aber kaum.  

Das Heimwerker-Portal selbst macht auf eine noch preiswertere Lösung aufmerksam: Das Abdunkeln mit Alufolie. „Hierfür wird Alufolie einfach in Form des Fensters geschnitten und mit Klebestreifen anbracht – so bleibt es sowohl dunkel als auch kühl, wobei das Lüften aber immer noch problemlos möglich ist“, so die Erläuterung im Ratgeber zur Raumverdunkelung. 

Was beim Anbringen von Sonnenschutz-Elementen in Mietwohnungen wichtig ist, um Ärger mit Vermietern vorzubeugen, verrät dieser Ratgeber.

 

Bildquellen: Pixabay /unter pexels.com (Bild 1) / loewyne  / pixelio.de (Bild 2)

Dachgeschosswohnungen zuverlässig verdunkeln: Anregungen zur Produktauswahl

Wohnungen und Mieter in Hamburg finden

Tragen Sie sich in unseren Newsletter ein und erhalten Sie Angebote zu Mietwohnungen und Wohnungsgesuchen  aus Hamburg.

Vielen Dank. Bitte bestätigen Sie noch Ihr Abonnement in Ihrem Postfach.